Gesund Essen

Eine ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig für ein gesundes und erfolgreiches Älterwerden. Die genügende Versorgung mit Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen spielt eine tragende Rolle für die Aufrechterhaltung von körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und Eigenständigkeit.

Bei älteren Menschen ist das Durstempfinden und auch die Riech- und Schmeckfähigkeit reduziert. Das Zerkauen des Essens ist oft durch fehlende oder kaputte Zähne und schlecht sitzende Prothesen ungenügend. Die Motivation zur gesunden Ernährung erlahmt zusätzlich durch depressive Verstimmung (Einsamkeit). Nebenwirkungen von Medikamenten verursachen Mundtrockenheit und Magenprobleme. Auch die Aufnahme von Nährstoffen im Darm kann durch Krankheiten oder eine schlecht balancierte Darmflora blockiert sein.
Der Kalorienbedarf nimmt im Alter durch die geringere Aktivität ab, aber der Nährstoffbedarf bleibt gleich oder kann sich sogar erhöhen. So ist das Risiko für einen Mangel an Mikronährstoffen bei Senioren eminent. Bei den Mikronährstoffen Vitamin B12, Vitamin D und E sowie Folsäure ist bei 65-Jährigen und Älteren besonders häufig ein Mangel nachweisbar.

Trinken Sie kontrolliert 1.5 bis 2 Liter Wasser pro Tag. Essen Sie mit Freude und mit Freunden. Würzen Sie Ihre Speisen schmackhaft mit frischen Kräutern und Gewürzen. Essen Sie bewusst abwechslungsreich und ausgewogen. 400 Gramm saisonales, frisches Gemüse und 250 Gramm Obst jeden Tag versorgen Ihren Körper mit Ballaststoffen und speziellen Mikronährstoffen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann, aber unbedingt benötigt. Verzichten Sie bewusst auf den schnellen Energiekick von verlockenden Süssigkeiten und Gebäck. Diese Art der Nährstoffzufuhr mit fiesem Zucker ist für Ihren Körper nicht nachhaltig gesund - und schadet Ihren Zähnen!