Konzept Ak MIA

Der Arbeitskreis Mundgesundheit im Alter setzt sich für die nachhaltige Verbesserung der Mundgesundheit sowie der zahnmedizinischen Betreuung alternder Menschen ein. Er fördert somit direkt das allgemeine Wohlbefinden der Senioren im aktiven, weitgehend selbständigen 3. Lebensalter sowie von hilfs- und pflegebedürftigen Betagten des 4. Lebensalters.

Im AK MIA haben sich engagierte Fachpersonen der SSO-Sektionen Urschweiz und Zug, der Swiss Dental Hygienists und Prophylaxeassistentinnen zusammengeschlossen.
Als aktive Gruppe diskutieren und vertiefen wir Themen der Alterszahnmedizin. An den gemeinsamen Sitzungen stehen Falldiskussionen, Vorträge und auch praktische Übungen auf dem Programm. Wir wollen praxistaugliche Konzepte für die Betreuung von Senioren in der Privatpraxis sowie für die externe Betreuung erarbeiten - aus der Praxis für die Praxis.
Unsere Webseite mit gebündelten Informationen zum Thema Alterszahnmedizin stellt die zusammengetragenen und weiterentwickelten Themen als Wissenspool öffentlich greifbar zur Verfügung.

Der AK MIA vertieft die interdisziplinäre Vernetzung und Zusammenarbeit innerhalb der gerodontologischen Praxis und der geriatrischen Praxis. Der Arbeitskreis bietet Konzepte und Beratung für Institutionen sowie Behörden an, die an der Betreuung alternder Menschen beteiligt sind.

Interessierte, in der Alterzahnmedizin und -pflege engagierte Fachpersonen sind herzlich willkommen.